Leibniz Universität Hannover Main Leibniz University Website
Structural Engineering
Water and Environmental Engineering
Geodesy and Geoinformatics
Further facilities
 
FacultyNews and EventsNews
Küstenschutz: Preis für herausragende Dissertation

Küstenschutz: Preis für herausragende Dissertation

© Matthias Kudella/FZK

Die Stiftung Deutscher Küstenschutz hat die Dissertation von Dr.-Ing. Nils Kerpen vom Ludwig-Franzius-Institut für Wasserbau und Ästuar- und Küsteningenieurwesen mit ihrem Förderpreis für das Jahr 2019 ausgezeichnet. Der Förderpreis wird in drei Kategorien für herausragende Arbeiten aus den Fachgebieten Küsteningenieurwesen, Küstengeologie und Küstengeographie verliehen. Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Dr.-Ing. Stefan Schimmels überreichte den Preis im Rahmen des FZK-Kolloquiums am 05.03.2020 in Hannover.

Strandbesucher gelangen über Treppenstufen einfacher und sicherer an einen Strand als über aufgeschüttete Steine, sogenannte Schüttsteindeckwerke. Aus Ingenieursicht stellen Treppenstufen kein Hindernis auf der Oberfläche eines Deckwerks dar, erhöhen allerdings die Oberflächenrauheit. Nils Kerpen befasste sich in seiner  Dissertation "Wave induced responses of stepped revetments" mit der Interaktion von Wellen an gestuften Deckwerken und ermittelte empirische Formeln zur Bestimmung des Wellenauflaufs, des Wellenüberlaufs und der Druckschlagbelastung am Deckwerk. Er erarbeitete ein umfassendes Prozessverständnis für die Energiedissipation über gestuften Deckwerken. 

Die weiteren Preisträger 2019 waren Jörn Drosten, der für seine Masterarbeit "Analyse der Entwicklung von Außentiefs und ihrer hydraulischen Leistungsfähigkeit" (Masterstudiengang Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen, Leibniz Universität Hannover) geehrt wurde, sowie Fenia Mieschke, die einen Preis für ihre Bachelorarbeit "Experimentelle Untersuchungen zum Einfluss der Vorlandvegetation auf den Wellenauflauf" (Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen, TU Braunschweig) erhielt.

Die Stiftung Deutscher Küstenschutz hat sich zum Ziel gesetzt, Forschung und Aktivitäten zum Schutz bedrohter Küstenzonen zu initiieren und zu unterstützen. Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Stiftung hatten Vorstand und Stiftungsrat im Jahre 2004 erstmals einen Förderpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Küsten- und Hochwasserschutzes ausgeschrieben und vergeben. Der Preis wurde bisher - bei Vorliegen entsprechend hochwertiger Arbeiten - etwa alle zwei Jahre verliehen.

Weitere Informationen: